Die Feste Rosenberg von der hinteren Seite mit dem inneren Wallgraben im Vordergrund Luftaufnahme von der Festung Rosenberg von ihrer Nordseite mit der Stadt Kronach im Hintergrund Der Weg hinauf zur Festung Rosenberg mit dem großen Eingangstor und dem Wappen mit 2 Löwen darüber Lucas Cranach-Stadt Kronach - Museumspädagogik auf der Festung Rosenberg (Achim Bühler) Die rekonstruierte Heunischenburg, eine Steinwallanlage aus der Bronzezeit, mit einem hölzernen Wehrgang Drei steinerne Kroniche Housnküh sitzen auf der der Stadtmauer und erinnern an die Kronacher Stadtgeschichte Acht Kronacher Frauen in historischen Kleidern stehen auf dem Marienplatz und diskutieren lautstark Die Kronacher Viertelmeister stoßen in historischer Tracht gemeinsam mit Bierkrügen an Der Kronacher Hexenturm und ein Stück des Wehrgangs an der Stadtmauer Lucas Cranach-Stadt Kronach - Museumspädagogik auf der Festung Rosenberg (Achim Bühler) Der Frauenbrunnen, vom Kronacher Bildhauer Heinrich Schreiber geschaffen als Homage an die tapferen Kronacher Frauen Die katholische Stadtpfarrkirche von Kronach mit dem beeindruckenden Johannes-Portal Kronach im Frankenwald - Lucas-Cranach-Weg mit mobilen Audioguide (Barbara Herbst) Das historische Stadtspektakel in der Oberen Stadt
Schriftgröße vergrößern Schriftgröße verkleinern

Auf des Flößers Spuren

Flößen in alter Zeit

Flößerführung

Kronach, die Drei-Flüsse-Stadt, blickt auf eine lange Flößergeschichte zurück. Schon im Mittelalter wurde im Landkreis geflößt. In Kronach liefen alle Fäden zusammen, hier wurden auch Zoll erhoben und die Finanzen verwaltet. Von der Holzfällerei, dem Blöchertreiben und Kuppelbau bis zu den rasanten Floßfahrten „in Gotts Noama“ über Main und Rhein nach Holland, bedeutete die Flößerei harte Arbeit und prägte das Leben der Menschen. Ihre Spuren entdecken Sie bei diesem Rundgang und hören dazu die vielseitige Geschichte. Und auf Wunsch zum Abschluss mit „Dunnekeil“ können wir einkehren zu Flößerbier und Flößermahlzeit (mit Anmeldung)

Tipp für Tagesgäste und Einzelreisende: von März bis Oktober findet die Erlebnisführung "Auf des Flößers Spuren" jeden 2. Samstag im Monat um 15.00 Uhr statt. Keine Anmeldung erforderlich. Treffpunkt: Sparkassengebäude am Bahnhof. Adolf-Kolping-Straße. Preis: 4,00 € Erw., 2,00 € erm.

Öffnungszeiten:

Buchbar: von März bis Dezember, für Gruppen nach Anmeldung

Dauer: 1,5 Stunden

Preise: Gruppe Erwachsene bis 25 Personen: 90,00 €

Übrigens: Es besteht die Möglichkeit, diese Führung zu erweitern: mit Besuch der Flößermuseen, Dauer insgesamt 2,5 Stunden; mit Floßfahrt auf der Rodach, Dauer insgesamt 2,5 Stunden; mit Rundfahrt in die Umgebung, Dauer insgesamt 3 Stunden.

Buchbar bei Rosi Ross, regionale Gästeführungen Tel. 0152-07346811.

Kontaktinformationen:

Festung Rosenberg
Festung 1
96317 Kronach

09261-60410
09261-60418

» zurück