Luftbild der Kronacher Festung Rosenberg mit Blick auf die ganze Anlage, den Weg hinauf zum Tor und die Bastionen. Luftbild der Kronacher Festung Rosenberg bei Nacht (Dr. Ottmar Fugmann - flugmann.de) Der Melchior-Otto-Platz mit Ehrensäule zu Kronach leuchtet bei Nacht (Klaus Metzler - Kronach Creativ) Kronach leuchtet - Die Obere Stadt erstrahlt in ganz neuem Licht (Klaus Metzler - Kronach Creativ) Lucas Cranach-Stadt Kronach - Museumspädagogik auf der Festung Rosenberg (Achim Bühler) Fränkische Galerie auf der Festung Rosenberg in Kronach (Achim Bühler - Concept Visuell) Fränkische Galerie auf der Festung Rosenberg in Kronach (Achim Bühler - Concept Visuell) Radfahrer und Spaziergang im Kronacher Neue Ufer Park mit dem Stadtaufbau und der Festung Rosenberg im Hintergrund Lucas Cranach-Stadt Kronach - Museumspädagogik auf der Festung Rosenberg (Achim Bühler) Die Statue des berühmten Kronachers Johann-Kaspar Zeuss im Stadtgraben am Marienplatz Blick von Ziegelerden auf die gesamte Stadt Kronach mit Oberer Stadt und Festung, Wald und Bergen im Hintergrund Kronacher Altstadt mit romantischen Häusern und Brücke über den Fluss Hasslach Blick in die Ausstellung von Franz Pröbster Kunzel  Sein und Zeit - Installationen aus Pflanzen, Ästen und anderen Naturmaterialien Der Hofbereich der Festung in Kronach mit Mauern und einem Baum, der an der Mauer empor wächst. Aufbau der Stadt mit dem Fluss Hasslach im Vordergrund, ein Wehr, Häserzeile, Obere Stadt und darü,bder die Festung Rosenberg Das Gelände ehemaligen Landesgartenschau, im Vordergrund die Seebühne, dahinter die Stadt und die Festung Rosenberg Aufnahme der Oberen Stadt von Kronach in der Dämmerung mit dem Gasthaus Scharfes Eck bei Kronach leuchtet Die Kronacher Stadtmauer mit dem Bamberger Tor und typischen Fachwerkhäusern der Altstadt Eine Bastion der Kronacher Festung Rosenberg mit Blumen im Vordergrund Stilvolle Nachaufnahme mit kunstvoll beleuchteter Statue der Mutter Maria mit dem Jesuskind aus der Fränkische Galerie auf der Festung Rosenberg in Kronach
Schriftgröße vergrößern Schriftgröße verkleinern

Konzertabende „Ich weiß, was ich will“

Corona-Pandemie zwingt erneut zur Verschiebung der zwei Konzerte mit Uli Scherbel und der Pavel Sandorf Big Band

Steigende Infektionszahlen und keine realistische Aussicht auf Musikveranstaltungen mit 500 Gästen Anfang Mai, weder drinnen noch draußen, dies bildet den Hintergrund für die Entscheidung des Tourismus- und Veranstaltungsbetriebes der Stadt Kronach, die zwei ausverkauften Konzertabende „Ich weiß, was ich will“ mit Uli Scherbel und der Pavel Sandorf Big Band am 01. und 02. Mai 2021 erneut zu verschieben. Eine endgültige Absage der eigentlich für April 2020 angesetzten Konzerte kam dabei für alle Beteiligten zu keinem Zeitpunkt in Frage. Stattdessen habe man sich, so Betriebsleiterin Kerstin Löw, zusammen mit Anja Dechant-Sundby, künstlerischer Leiterin der Rosenberg Festspiele, für die schöne Lösung entschieden, die beiden Konzerte als musikalischen Auftakt der Rosenberg Festspiele 2022 auf die Bühne zu bringen, ausgehend von der Überlegung, dass die Pandemie im nächsten Jahr soweit eingedämmt ist, dass 500 Besucherinnen und Besucher zumindest im Freien ohne Abstandsregelung Platz nehmen dürfen. So wie überall in Deutschland ist die Pandemie auch in Kronach eine enorme Belastung für die gesamte Kunst- und Kulturbranche, vor allem für die darstellenden Künstlerinnen und Künstler. Denn es gibt kaum oder gar keine Möglichkeiten, live aufzutreten. Und gerade deshalb waren sich Uli Scherbel und Pavel Sandorf schon im Herbst letzten Jahres einig, eine Auswahl der Konzertsongs für ihr Publikum im Studio einzuspielen. Das Ergebnis dieser Studioarbeit erscheint im Juni 2021 als CD beim Label BG-Ton, einer Division des Music Service Geiger. Bereits jetzt gibt es den Titelsong „Ich weiß, was ich will“ als musikalischen Vorgeschmack bei allen bekannten Online-Diensten zu streamen bzw. anzuhören. Für Uli Scherbel und Pavel Sandorf ist die Produktion der CD unter Corona-Bedingungen, das heißt ohne physisches Zusammensein und Zusammenspiel der Musikerinnen und Musiker, eine neue und intensive künstlerische Erfahrung, und beide sind glücklich, den Fans die Zeit bis zum Konzert mit der CD verschönern zu dürfen, auch wenn nichts, so Uli Scherbel, die Atmosphäre eines Live-Konzertes ersetzen kann. Der Tourismus- und Veranstaltungsbetrieb bedankt sich bei allen Kundinnen und Kunden für ihr Verständnis und gibt baldmöglichst die genauen Konzerttermine Ende Mai 2022 bekannt. Die Tickets behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit. Alle aktuellen Infos finden sich auch unter www.kronach.de/uli.

 

29.03.2021 (PK)

» zurück zur Übersicht