Floßfahrt auf der wilden Rodach im Landkreis Kronach - ein Spass und Erlebnis für die ganze Familie Lucas Cranach-Stadt Kronach - Museumspädagogik auf der Festung Rosenberg (Achim Bühler) Fränkische Galerie auf der Festung Rosenberg in Kronach (Achim Bühler - Concept Visuell) Lucas Cranach-Stadt Kronach - Museumspädagogik auf der Festung Rosenberg (Achim Bühler) Fränkische Galerie auf der Festung Rosenberg in Kronach (Achim Bühler - Concept Visuell) Blick über die belebten Schwimmbecken des Erlebnisbades Crana Mare mit der Festung Rosenberg im Hintergrund Nachtaufnahme des Kronacher Rathauses bei Kronach leuchtet mit einem kugelförmigen Lichtzelt und feiernden Menschen Blick auf die Stadt und Festung vom Landesgartenschau-Park aus, mit Sandstein-Skulpturen im Vordergrund Kronach leuchtet mit Stadtpfarrkirche und Pfarrzentrum auf dem Melchior-Otto-Platz in der Oberen Stadt (Reinhard Feldrapp) Lucas Cranach-Stadt Kronach - Museumspädagogik auf der Festung Rosenberg (Achim Bühler) Lucas Cranach-Stadt Kronach - Museumspädagogik auf der Festung Rosenberg (Achim Bühler) Kronach leuchtet - Bildrechte: Klaus Metzler - Kronach Creativ Kronach leuchtet - Bildrechte: Sven Jakob Kronach leuchtet - Bildrechte: Klaus Metzler - Kronach Creativ Lucas Cranach-Stadt Kronach - Museumspädagogik auf der Festung Rosenberg (Achim Bühler) Das historische Stadtspektakel in der Oberen Stadt Stilvolle Nachaufnahme mit kunstvoll beleuchteter Statue der Mutter Maria mit dem Jesuskind aus der Fränkische Galerie auf der Festung Rosenberg in Kronach
Schriftgröße vergrößern Schriftgröße verkleinern

Einer für Alle(s)

Maximilian von Welsch (1671 - 1745) Ingenieur und Architekt des Barock

Einer der hervorragendsten Baumeister des 18. Jhd., einer der bedeutendsten Vertreter des barocken Festungsbaus und der deutschen Gartenkunst: Maximilian von Welsch (1671-1745). Vor 350 Jahren in Kronach geboren, gelang dem vielseitigen jungen Mann eine beeindruckende Karriere in einer Zeit voller Leid und Luxus. Ab 1704 in Diensten der Mainzer Kurfürsten wurde Welsch schnell einer der gefragtesten Architekten seiner Epoche. Ob Lust- und Residenzschlösser, Orangerien, Parkanlagen oder Festungswerke – der Mainzer Militärbaudirektor war überall gefragt. Welsch plante, beriet und baute für die Familie von Schönborn, aber auch andere Fürsten und Landesherren – er war „Einer für Alle(s)“.
Die gleichnamige Sonderausstellung führt in fünf Kapiteln durch Leben und Werk dieses faszinierenden Baumeisters. In Kooperation mit dem Landesmuseum Mainz können erstmals kostbare Originalobjekte aus dem Besitz Maximilian von Welschs präsentiert werden, die so noch nie zu sehen waren.  

 

Weitere Themen:

Veranstaltungsprogramm

Schülerausstellung - Maximilian von Welsch Realschule

 

Vortragsreihe:

Corona bedingt finden die Vorträge als Onlineveranstaltung statt.

Einlass zu den Vorträgen ab 18:45 Uhr.

Es wird die Plattform ZOOM verwendet.

Meeting ID: 3262566368  //  Passwort: 1671

Haben Sie das Programm ZOOM auf Ihrem Gerät installiert?

Dann klicken Sie hier: https://zoom.us/j/3262566368

Haben Sie das Programm ZOOM nicht installiert?

Dann klicken Sie hier: https://zoom.us/wc/join/3262566368

Bei Schwierigkeiten folgen Sie bitte unserer Schritt für Schritt Anleitung.

 

 

Katalog zur Ausstellung:
Maximilian von Welsch (1671-1745), Ingenieur und Architekt des Barock
Imhof Verlag, 2021 | Preis 29,95 €

Die Ausstellung wird unterstützt von:
Oberfrankenstiftung, Sparkassenstiftung Kronach, Koinor-Horst-Müller-Stiftung, Forschungsstelle „Mensch-Maschine-Interface“ der Hochschule Hof

 

Kontaktinformationen:

Tourist-Information
Marktplatz 5
96317 Kronach

+499261 97236

» zurück